Jobben während des Studiums
Das Wichtigste im Überblick
info@unistellenmarkt.de
0271 303149 30
9:00 - 17:00 Uhr
UNIstellenmarkt Hannover -
Deine Stadt. Dein Job.

Studierendenjobs, Praktika, Abschlussarbeiten, Absolventenstellen & mehr

Startseite
Stellenangebote
Studierendenjob
Studierende*r Beschäftigte*r für das Kompetenzzentrum Methoden

Studierende*r Beschäftigte*r für das Kompetenzzentrum Methoden

Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval)

Branche: Wissenschaft & Forschung

Anzeigen-Nr.: 199235

Beschäftigungsart:
Studentische Hilfskraft
Dauer:
maximal 2 Jahre
Beginn:
so bald wie möglich
Vergütung:
BA 9,40/Std, MA 11,30/Std
Berufserfahrung:
Berufsanfänger
Einsatzort:
Bonn
Kontakt­auf­nah­me:
Website

Jetzt bewerben

Stellenbeschreibung

 

Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) – gegründet im Jahr 2012 – ist ein eigenständiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit. Im Schnittfeld zwischen Wissenschaft und Praxis ist unsere Kernaufgabe die Durchführung unabhängiger, strategisch relevanter Evaluierungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Zudem entwickeln wir Evaluierungsmethoden und -standards weiter und stärken die Evaluierungskapazitäten in den Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Über unsere wissenschaftlich fundierte Arbeit verfolgen wir das Ziel, einen Beitrag zur Steigerung der Wirksamkeit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu leisten und damit mittelbar auch die Legitimität des Politikfeldes zu erhöhen.

 

Für Abteilung Kompetenzzentrum Methoden(KZM) suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt eine*n

 

Studierende*n Beschäftigten für die Evaluierung „Anpassung an den Klimawandel“, sowie für Querschnittsaufgaben im KZM

 

Als Studierende*r Beschäftigte*r erhalten Sie Einblicke in die täglichen Arbeitsbereiche des DEval. Dabei wird Ihnen die Möglichkeit geboten, als Teil des Evaluierungsteams einen Beitrag zur Durchführung einer Evaluierung der deutschen Entwicklungszusammenarbeit zu leisten. Die Stelle ist zunächst bis zum Ende des Semesters befristet, eine semesterweise Verlängerung des Vertrages ist aber möglich und wird von uns angestrebt (eine Verlängerung bis zu zwei Jahren ist möglich).

 

Anforderungen

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Entwicklung von Erhebungsinstrumenten für qualitative oder quantitative Befragungen
  • Datenabfrage, Dateneingabe, Datenverwaltung und Datenbereinigung
  • Mitarbeit bei der Analyse qualitativer und quantitativer Datensätze
  • Eigenständige wissenschaftliche Literaturrecherche zu Fragestellungen im Kontext der Evaluierung

·         Graphische Aufbereitung von Ergebnissen, Erstellung von Präsentationsmaterial und Mitarbeit an Veröffentlichungen

  • Unterstützung bei sonstigen fachlichen Arbeitsvorgängen in der Abteilung
  • Mitorganisation von Workshops/Seminaren

Ihr Profil:

  • Sie sind eingeschriebene*r Student*in vorzugsweise in einem der folgenden Bereiche: Sozial,- Wirtschafts-, oder Verwaltungswissenschaften
  • Sie verfügen idealerweise über Kenntnisse zum Thema Klimawandel bzw. haben Interesse sich in dieses Thema einzuarbeiten

·         Sie verfügen über Kenntnisse in der Arbeit mit qualitativen und quantitativen Erhebungs- und Analyseverfahren

·         Sie verfügen über erste Erfahrungen mit STATA und/oder R, bzw. MaxQDA und haben idealerweise bereits mit Datensätzen gearbeitet

·         Sie haben Interesse an Evaluierungen und entwicklungspolitischen Fragestellungen

  • Gute Deutsch- und Französischkenntnisse in Wort und SchriftWir bieten:
  • Eine Vergütung abhängig vom Studienniveau: Studierende im Bachelor 9,40 € pro Stunde, Studierende im Master 11,30 € pro Stunde
  • Flexible Arbeitszeiten nach Absprache (15 oder 19 Stunden pro Woche)
  • Einen zunächst bis zum Ende des Semesters befristeten Arbeitsvertrag, eine semesterweise Verlängerung auf bis zu zwei Jahre ist möglich und wird angestrebt
  • Eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem internationalen und teamorientierten Arbeitsumfeld

Unser Ziel ist eine geschlechterparitätische Besetzung der Positionen auf allen Ebenen des Instituts und wir sind im Sinne der Gleichstellung bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

 

Sie interessieren sich für die ausgeschriebene Position?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über folgenden Link: jobapplication.hrworks.de/apply

(eine zusammenhängende pdf-Datei, max. 4 MB; bitte als Betreff „Studierende*r Beschäftigte*r Kompetenzzentrum Methoden“ angeben)

Als Anlagen Ihrer Bewerbung benötigen wir:

·         Motivationsschreiben

·         Lebenslauf

·         Abschluss- bzw. Universitätszeugnisse mit der aktuellen Immatrikulationsbescheinigung

·         Ggf. Arbeitszeugnisse

·         Eine Erklärung, dass keiner weiteren (geringfügigen) Beschäftigung nachgegangen wird

 

Die Bewerbungsfrist endet am Sonntag, 20. Oktober 2019.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Sylvia. Vogt unter der E-Mail-Adresse sylvia.vogt@deval.org zur Verfügung.

Zurück